Lehrgang zur Standaufsicht/ VAP

 

Diesen Lehrgang zur Standaufsicht welche im § 10 AWaffV als „verantwortliche Aufsichtsperson“ bezeichnet wird, bieten wir ihnen als Tagesseminar an.

 

In unserem Lehrgang, welcher in Theorie und Praxis stattfindet, soll der Teilnehmer Kenntnisse in folgenden Themenbereichen erlangen.

 

 

Theorie

 

Die Schießstätte und ihre Zulassung

 

Die waffenrechtlichen Regelungen zur Benutzung von Schießstätten

 

Die Altersgrenzen im Waffengesetz

 

Die Aufgaben, Rechte und Pflichten der „verantwortlichen Aufsichtsperson“

 

Das Aufbewahren von Schusswaffen und Munition auf der Schießstätte oder im Schützenhaus

 

Das Erwerben von Waffen und Munition auf der Schießstätte

 

Versicherungen für den Betreiber, Schützen und Gastschützen

 

Verbotene Waffen und Munition

 

Munition und Ballistik im Bezug auf die Zulassung einer Schießstätte

 

Verhalten bei Unfällen, Notfällen und das leisten der Ersten Hilfe

 

Praxis

 

Im praktischen Teil dieses Lehrgangs soll der Teilnehmer die Waffenhandhabung und die Beseitigung von Waffenstörungen erlernen.

 

Weitere Infos zum Lehrgang:

Der Lehrgang schließt mit einer kleinen Lernzielkontrolle ab

 

(Keine Panik zum Bestehen ist keine Vorbereitung vor dem Lehrgang erforderlich!!!)

 


Voraussetzungen zur Teilnahme 

 

Das Mindestalter zur Teilnahme ist 14 Jahre.

 

Teilnahmebescheinigung:

Sie erhalten eine Bescheinigung zur Teilnahme am Lehrgang, jedoch ist folgendes zu beachten:

Um als VAP tätig zu werden benötigen sie für den Feuerwaffenbereich eine Sachkundebescheinigung nach §7 WaffG, bereits eine WBK oder einen gültigen Jagdschein.

Für das Schießen mit Vorderladerwaffen benötigen sie als VAP eine Erlaubnis nach §27 SprengG.

Lehrgangsgebühr:

In der Lehrgangsgebühr von 50,00€ sind ein Buch und Teilnehmerunterlagen enthalten.